Image des RSV Ellmendingen

„Der Radsportverein Schwalbe hat viel vor“ von Karl-Heinz Kaiser

Teampräsentation des Radsportvereins „Schwalbe“ Ellmendingen (RSV)

Zu einem der ältesten Radsportvereine in Baden, zählt der im Jahr 1897 gegründete RSV. Er ist trotz seines fast biblischen Alters ungemein jung geblieben. Inzwischen gehört er zu den erfolgreichsten und dynamischsten Radsportvereinen Süddeutschlands.

Der RSV hat über 200 Mitglieder. Davon waren 40 lizenzierte Sportler, weitere 35 Kinder im Schülerbereich, zur Präsentation des „Schwalbe“ Teams in den Rathaussaal in Keltern eingeladen.

RSV Geschäftsführer Karl-Heinz Kaiser begrüßte die Anwesenden und freute sich besonders über die Teilnahme von Bürgermeister Steffen Bochinger und Gemeinderat Michael Sengle.

In seinem Grußwort lobte Bürgermeister Steffen Bochinger die hervorragende Jugendarbeit des RSV sowie das soziale Engagement der Vereinsmitglieder auch in Bezug auf die Neubürger Kelterns.

Er würdigte die großartigen Leistungen der Aktiven im Jubiläumsjahr 120 Jahre Radsport in Keltern. Er sicherte RSV Präsident Kuno Epple die weitere Unterstützung und Förderung der Gemeinde zu und übergab ein Geschenk.

Gemeinderat Michael Sengle hob im Besonderen den großen ehrenamtlichen Einsatz der Trainer und Betreuer hervor. Dabei betonte er, dass der Gemeinderat Kelterns sich über die überragenden Erfolge der „Schwalben“ bei den Deutschen Meisterschaften ganz besonders gefreut hat.

Karl-Heinz Kaiser bedankte sich für das Lob und das Präsent.

Er machte aber auch gleichzeitig deutlich, dass Zuwendungen seitens der Gemeinde zwar hilfreich sind, aber einer dringenden Korrektur und Anpassung bedürfen. Das gilt für alle Vereine, die im Dienst der Jugend tätig sind. Wir sehen uns als die Sozialarbeiter der Gemeinde.

Die Saisonvorbereitung bei den „Schwalben“ läuft bereits auf vollen Touren. So steht am kommenden Wochenende der Jugendlehrgang in Breisach, im darauffolgenden Wochenende der Schüler-Konditionslehrgang beim Schluchsee auf dem Programm.

Danach geht es der Sonne entgegen, nach Spanien ins Trainingslager.

Nach 2 Stunden beendete Kaiser das Treffen und wünschte allen Betreuern viel Freude und Spaß bei ihrer Arbeit mit den Kindern. Ferner den Trainern Wolfgang Schendzielorz, Ute Farr sowie allen Teilnehmern ein unfallfreies und erfolgreiches Trainingslager in Peniscola Spanien.

Den RSV Schwalbe Ellmendingen finden Sie auch auf Facebook.

de_DEGerman
en_GBEnglish de_DEGerman